Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Tagen
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Aufsetzen der Deckplatte
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Logo-Download | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv
Der Corpus wird in Position gebracht
© Alle Rechte vorbehalten.
Der Restaurator Andreas Artur Hoferick (links) erläutert die Vorgehensweise
© Alle Rechte vorbehalten.

Pressemeldung vom 25. Oktober 2010

Warnungsaltar dank privater Spenden restauriert!

Die Kulturstiftung DessauWörlitz freut sich über die großartige Unterstützung und dankt den privaten Spendern, der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs e.V. und den Besuchern des Frühlingserwachens.


Den Tücken des vergangenen Winters konnte der im Jahre 1800 errichtet Warnungsaltar in den Wörlitzer Anlagen nicht standhalten. Unter der zu großen Schneelast fiel in der Nacht vom 4. zum 5. Januar eine Silberpappel in der Nähe des Altars um und beschädigte ihn stark. Mit seiner Inschrift: »Wanderer achte Natur und Kunst und schone ihrer Werke« gilt er als frühestes Naturschutz- und Denkmalpflegemonument Deutschlands. Dank bürgerschaftlichen Engagements konnte das Kunstwerk restauriert und am 25. Oktober wieder an seinem ursprünglichen Platz in Schochs Garten aufgestellt werden.
Bereits zum Frühlingserwachen im März hatten sich die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer-Gartenreichs e.V. und Mitarbeiter des Ringhotels „Zum Stein” engagiert und bei Besuchern Geld gesammelt, das den Grundstock für weitere private Spenden bildete. Die größte Einzelspende kam aus der Schweiz. Frau Dr. Simone Fässler hatte bei der Beerdigung ihres Vaters Urs Fässler um Spenden für die Altarrestaurierung statt letzter Blumengrüße gebeten. Er hatte die Wörlitzer Anlagen in den vergangenen Jahren einige Male besucht und auch mehrfach Reisegruppen aus der Schweiz hergeführt. Durch den Spendenaufruf von Frau Dr. Fässler kamen mehr als 5. 000 Euro zusammen. Auch ein Mitarbeiter der Kulturstiftung hat sich an der Spendenaktion beteiligt.
Die Kulturstiftung DessauWörlitz freut sich über die großartige Unterstützung und dankt den privaten Spendern, der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs e.V. und den Besuchern des Frühlingserwachens. Von der geleisteten Hilfe kann sich jeder in Schochs Garten überzeugen, wo der Warnungsaltar nun wieder in leuchtendem Weiß schon von Weitem zu sehen ist.


 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Nicole Krebs
Kulturstiftung DessauWörlitz
Schloss Großkühnau
06844 Dessau-Roßlau
(03 40) 6 46 15-44
(03 40) 6 46 15-50
krebs@ksdw.de
   
Top