Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Tagen
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Weiße Brücke Wörlitzer Anlagen
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Logo-Download | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv

15. Mai 2008

Internationaler Museumstag am 18. Mai – Angebote der Kulturstiftung DessauWörlitz

Angebote richten sich speziell an die junge Generation

Am diesjährigen Weltmuseumstag laden die Schlösser der Kulturstiftung DessauWörlitz mit einem abwechslungsreichen Programm zum Besuch ein.


Am diesjährigen Weltmuseumstag laden die Schlösser der Kulturstiftung DessauWörlitz mit einem abwechslungsreichen Programm zum Besuch ein. Die Angebote richten sich speziell an die junge Generation als künftige Museumsbesucher. Kostenlos können Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern an den Familienführungen im Schloss Wörlitz, dem Gotischen Haus sowie den Schlössern Luisium und Mosigkau teilnehmen. Besondere Angebote erwarten Sie in den folgenden Häusern:

Schloss Mosigkau:

In historische Kostüme gekleidet lernen Kinder das Sommerschloss und auch seine Besitzerin Anna-Wilhelmine von Anhalt-Dessau sowie die wechselvolle Geschichte dieses Hauses kennen. Spiele, die Kindern im 18. Jahrhundert Vergnügen bereiteten, werden nicht nur vorgestellt, sondern dürfen auch ausprobiert werden. Es warten kleine Geheimnisse und Überraschungen auf unsere kleinen Besucher. Die Führungen finden um 10:00 Uhr, 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr statt.

Bei dieser Gelegenheit können Sie auch das neu eröffnete Restaurant und Café im Kavalierhaus des Schlosses besuchen.

Schloss Luisium:

Um 16:00 Uhr beginnt aus Anlass des 272. Geburtstages von Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff eine Sonderführung. Das Schloss Luisium wurde 1778 vollendet und ist ein Meisterwerk des Architekten von Erdmannsdorff. Er wurde am 18. Mai 1736 als Sohn des kursächsischen Hofmarschalls in Dresden geboren. Nach dem Besuch der Ritterakademie in Dresden und dem Studium an der Universität in Wittenberg trat er mit dem Erbprinzen Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau in freundschaftliche Verbindung, die ein Leben lang anhielt. Nach einer ersten gemeinsamen, prägenden Reise nach England 1763-1764 unternahmen beide die für die weitere Entwicklung des Gartenreichs entscheidende Grand Tour in den Jahren 1765 bis 1767 nach Italien, Frankreich und wiederum England. Ab 1775 wurde im Vogelheerd bei Dessau, dem Jugendsitz des Fürsten Franz, ein Haus für dessen Gemahlin Louise Henriette Wilhelmine errichtet. Erdmannsdorff entwarf einen im Äußeren harmonisch gegliederten Bau. Die Ausstattung des Inneren stand ganz unter den Eindrücken der Reise nach England im Jahr 1775. August Rode äußerte sich zum Luisium begeistert: „ein nettes kleines Landhaus…in einem so eingeschränkten Raume können nicht mehr Bequemlichkeit, Schicklichkeit und Geschmack herrschen. Das Hauptstück ist der Saal. Allegorische Vorstellungen der weiblichen Tugenden, von Herrn v. Erdmannsdorff erfunden…zieren die Wände und die Decke…Geist und Auge wird ergötzt.” Unter andern werden die „Bezähmung der Begierde und die Mäßigkeit”, die „Reinheit der Seele”, die „Treue” und die „Demut” geschildert. Die Fürstin und der Architekt schätzen einander sehr. In enger Abstimmung wählten sie dieses einzigartige Bildprogramm aus, um hier die ideale „Landesmutter” zu verherrlichen und dem Betrachter nahe zu bringen. Denn wie das Schloss in Wörlitz, stand auch das Luisium Gästen offen, mit der Einschränkung allerdings: „…dass dieser Garten nur des Montags und Freitags nachmittags in jeder Woche den Spazierenden offen, die übrigen Tage aber verschlossen gehalten werden soll…” Selbstverständlich sind Garten und Haus am Weltmuseumstag jedermann geöffnet!

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um telefonische Anmeldung im Schloss unter 0340 – 218370. Preis: 4,50 €

Schloss Wörlitz:

Bei speziellen Führungen sind Kinder mit ihren Eltern im Schloss Wörlitz zu den folgenden Zeiten herzlich willkommen: 10:45 Uhr, 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr. Diese Führungen sind kostenlos.

Wer es sich zutraut, hat von 11:00 bis 16:00 Uhr stündlich die Möglichkeit, 111 Stufen bis zum Belvedere des Schlosses zu erklimmen. Für diese Anstrengung werden die Besucher mit einem einmalig schönen Panorama belohnt. Sonderpreis zum Weltmuseumstag: 3,00 € (sonst 7,00 €).

 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
   
Top