Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Tagen
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
Schwäne auf dem Wörlitzer See
  Pressemeldungen | Presseservice | Bildarchiv | Logo-Download | Drehgenehmigung | Imagefilm | Pressearchiv
 

23. Januar 2009

Achtung -​ Einbruchgefahr beim Betreten der Eisflächen

Der Wasserspiegel der Wörlitzer Parkgewässer wird abgesenkt

Mit dem Beginn von Bauarbeiten an der Gondelstation in Wörlitz, ist das schrittweise Absenken des Wasserspiegels verbunden. Das bedeutet eine zusätzliche Gefahr für Besucher, die trotz Verbotsschilder die Eisflächen betreten.


Gegenwärtig erfolgen im Auftrag der Kulturstiftung DessauWörlitz Bauarbeiten zur Erneuerung des Gondelsteges an der Gondelstation. Zur Sicherung des weiteren Bauablaufes wird ab sofort schrittweise der Wasserspiegel um insgesamt 0,40 Meter abgesenkt. Verbunden damit ist eine zu erwartende großflächige Hohlraumbildung zwischen der vorhandenen Eisdecke und der Wasserfläche. Betroffen davon sind alle Gewässerbereiche einschließlich der Kanalsysteme. Selbst bei einer wieder eintretenden starken Frostperiode ist eine Tragfähigkeit der Eisdecken nicht mehr gewährleistet.

Verbotsschilder an den Gewässerrändern weisen daraufhin, dass das Betreten der Eisflächen der Wörlitzer Parkgewässer grundsätzlich verboten ist. Dieser Hinweis wird aber bei einer ausreichenden Tragfähigkeit der Eisdecke generell ignoriert. Insbesondere an den Wochenenden nutzen tausende von Besuchern die Wörlitzer Parkgewässer zum Schlittschuhlaufen und Spazierengehen.

Die Kulturstiftung DessauWörlitz bittet aus Sicherheitsgründen dringend darum, grundsätzlich von einem Betreten der Eisflächen Abstand zu nehmen. Die Hinweise der an den Gewässerrändern zusätzlich aufgestellten Verbotsschilder sind von allen Besuchern zur eigenen Sicherheit unbedingt zu befolgen.
 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
Kontakt

Referat Öffentlichkeitsarbeit

Erdmute Alex
Kulturstiftung DessauWörlitz
Schloss Großkühnau
06846 Dessau-Roßlau
+49(0)3 40 / 6 46 15-41
+49(0)3 40 / 6 46 15-50
e.alex@ksdw.de
 
Top