Das Gartenreich
Besuchen u. Entdecken
Die Stiftung
GartenreichLaden
Feiern u. Mieten
Helfen
Presseservice ​u. ​Bildarchiv
picture
  Schlösser & Gärten | Ausstellungen | Veranstaltungen | Museumspädagogik | Empfehlungen | Ferienhäuser | Gondeln & Fähren
Orangenpflanze im Park Oranienbaum
Orangenpflanze im Park Oranienbaum
© Alle Rechte vorbehalten.
Schloss Georgium
Schloss Georgium
© Alle Rechte vorbehalten.
Alexander und Roxana von Peter Paul Rubens
© Alle Rechte vorbehalten.
Kirche in Riesigk
© Alle Rechte vorbehalten.

Thementouren

Themen erschließen

Erkunden Sie das Gartenreich Dessau-​Wörlitz unter einem bestimmten Thema

Haben Sie Lust das Gartenreich Dessau-Wörlitz auf eine besondere Art zu erkunden? Aufgrund seiner kulturellen Vielfalt ist es möglich, die Landschaft auch unter thematischen Gesichtspunkten kennen zu lernen. Wir bieten Ihnen einige empfehlenswerte Thementouren an, die mit PKW an einem Tag zu bewältigen sind.


Auf den Spuren der Oranier

Der von Henriette Catharina von Oranien-Nassau ins Land gebrachte starke niederländische Einfluss ist noch heute in der Architektur des Oranienbaumer Schlosses und in den Kunstsammlungen der Kulturstiftung erlebbar. Reisen Sie einen Tag lang auf den Spuren der Oranier!
  • Oranienbaum – Ausgangs- und Höhepunkt des niederländischen Einflusses. Schlossbesichtigung mit Gartenrundgang (2–2,5 h)
  • Wörlitz – Niederländische Gemälde und Plastiken in der Sammlung des Fürsten Franz im Gotischen Haus. Führung durch das Gotische Haus (2 h)
  • Mosigkau – Bedeutende niederländische Gemälde (van Dyck, Rubens, Breughel) in der Sammlung der Prinzessin Anna Wilhelmine in originaler barocker Hängung im Schloss Mosigkau. Führung durch das Schloss (2–2,5 h)

Klassizistische Architekturen

Die Wiege des Klassizismus in Deutschland steht im Gartenreich Dessau-Wörlitz. Die zahlreichen Bauten Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorffs belegen die Universalität dieses Architekten, der nicht nur Schlösser, sondern auch Gartentempel und Nutzbauten errichtete.
  • Wörlitz – Führung durch das Schloss, Rundgang durch die Stadt mit Besichtigung des Rathauses und des Gasthofes »Zum Eichenkranz« (2 h)
  • Luisium (Dessau-Waldersee) – Führung durch das Schloss (1,5 h)
  • Georgium (Dessau) – Gartenrundgang mit Besichtigung der Anhaltischen Gemäldegalerie (2,5 h)
  • Historischer Friedhof (DE) – Besichtigung des historischen Friedhofes mit Eingangsportal und Grab Erdmannsdorffs (1 h)

Neugotik im Gartenreich

Vom Gartenreich Dessau-Wörlitz nahm Ende des 18. Jahrhunderts der Stilpluralismus seinen Ausgang. Frühe neugotische Bauwerke bilden einen besonderen Akzent in der Landschaft. Ergänzen lässt sich diese Tour durch die Besichtigung einiger Kirchen.
  • Wörlitz – Besichtigung des Gotischen Hauses, Fährüberfahrt zum neugotischen Ensemble mit Grauem Haus und Kirche, Besichtigung der Kirche und Turmbesteigung (2,5 h)
  • Jagdschloss Haideburg (Dessau-Süd) – Besichtigung der Försterei Haideburg, die Elemente des historischen Königsberger Schlosses aufgreift.

Kirchen im Gartenreich

Zahlreiche Sakralbauten des 18. Jahrhunderts prägen mit ihren Türmen die Ortsbilder im Gartenreich. Von barock bis neugotisch sind hier alle Stile zu finden. Bitte beachten Sie, dass einige Kirchen geschlossen sein können. Eine Anmeldung bei den jeweiligen Pfarrämtern (Nähere Informationen unter: http://www.​landeskirche-​anhalts.​de/ ist daher sinnvoll.
  • Oranienbaum – Prototyp einer barocken reformierten Kirche (1 h)
  • Riesigk – neugotische Dorfkirche mit dem Grabmal der Prinzessin Agnes von Anhalt-Dessau (0,5 h)
  • Wörlitz – neugotische Kirche mit romanischem Portal aus dem Vorgängerbau und als Zeichen aufklärerischer Glaubenstoleranz Synagoge in der Nähe (2 h)
  • Vockerode – neugotische Dorfkirche mit eindrucksvoller Doppelturmfassade (0,5 h)
  • Pötnitz (Dessau-Mildensee) – neugotisch umgebaute Dorfkirche (1 h)
  • Jonitz (Dessau-Waldersee) – klassizistische Dorfkirche mit dem Grabmal des Fürsten Franz und der Fürstin Luise (1 h)

Landschaftsgärten (ohne Wörlitz)

Was wäre das Gartenreich ohne seine Landschaftsgärten? Neben dem viel besuchten Wörlitz bieten gerade auch die anderen Anlagen viel Sehenswertes. Da man die einzelnen Gärten zu Fuß erkunden muss, ist eine gute Kondition Voraussetzung.
  • Oranienbaum – Besichtigung der älteste Gartenanlage, deren barocker Kanalgarten in einen englisch-chinesischen Garten umgestaltet wurde (1,5 h)
  • Luisium (Dessau-Waldersee) – Besichtigung der Gartenanlage mit Wanderung zum Gestüt (2 h)
  • Georgium (Dessau) – Besichtigung der Gartenanlage (1,5) mit Beckerbruch (2 h)
  • Großkühnau (Dessau-Ziebigk) – Besichtigung der Gartenanlage (1,5 h)

Auf dem Hochwasserdeich durchs Gartenreich

Die Hochwasserdeiche dienen nicht nur dem Schutz des Gartenreiches, sie sind auch als gezielte Gestaltungselemente in der Landschaft genutzt worden. Zahlreiche Kleinarchitekturen säumen die Wege entlang der Deiche. Besonders empfehlenswert ist der Fürst-Franz-Radwanderweg, den geübte Wanderer auch zu Fuß bewältigen können.

Weitere Informationen

Mit dem Rad durch das Gartenreich
Fahrplan der DWE (Dessau-Wörlitzer Eisenbahn)
• Fahrplan Fahrplan Regionalverkehr
 

 
Home | Glossar | Impressum
 
UNESCO Logo  
TIS
mehr Informationen

Unsere Publikationen

Kataloge, Schriften, Publikationsreihen und Tätigkeitsberichte der Kulturstiftung DessauWörlitz
mehr...

Schloss und Park Oranienbaum

Ein kleines Stück Holland

Auf geometrischem Grundriss errichtetes Ensemble aus Stadt, Schloss und Park.
mehr...

Wörlitz

Schloss Wörlitz – England und Antike in einem Haus

Gesamtkunstwerk von Gartengestaltung, Bauwerken und bildender Kunst.
mehr...

Schloss und Garten Luisium

Luisium - Ein privates Refugium für die Fürstin

Der klassizistische Landsitz der Fürstin Louise von Anhalt-Dessau ist ein Meisterwerk Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorffs.
mehr...

Schloss und Park Georgium

Georgium - Ein weitläufiger Landschaftsgarten

Neben den Wörlitzer Anlagen ist das Georgium der kunsthistorisch bedeutendste Landschaftspark englischen Stils im Gartenreich Dessau-Wörlitz.
mehr...
   
Top